erste Bilder aus dem ATLAS!

•September 10, 2008 • 2 Kommentare

fresh from the kitchen:

Man sieht hier einfach nur unheimlich viel Verhau. Der Beam trifft die Kollimatoren vor dem ATLAS und ein grosser Haufen irgendwas wird detektiert. Ich finds toll 😛

at 12 they are gonna try the second beam (anticlockwise). The beam passed through atlas around 10.30

For your enjoyment those are the pics. A lot of mess!!! (actually the first one are 106 particles coming from the smash in the collimator before point 1)

Advertisements

Happy Beam Day! (wieder daheim …)

•September 10, 2008 • Schreibe einen Kommentar

Guten Tag allerseits!

Ich bin wieder im wunderschoenen Heimatland, schon seit Sonntag. Leider war ich absolut nicht im Stande in den letzten 1.5 Wochen am CERN noch irgendetwas anderes zu tun als zu arbeiten – deshalb gabs hier auch keine updates mehr. Ca 5 Tage vor Schluss hat sich abgezeichnet, dass in meinem Arbeitsprojekt ein Durchbruch moeglich waere, also hab ich das letzte Wochenende quasi durchgearbeitet. Am Dienstag ist es dann wirklich so gekommen, all die Muehe wurde also belohnt!!!!!

Allerdings musste ich dann spontan fuer das ATLAS TRT Software meeting am Donnerstag noch eine Praesentation vorbereiten, dafuer gingen dann Dienstag und Mittwoch Nacht drauf. Aber auch das habe ich gemeistert 😛 (wer irgendwas von meinem Projekt sehen will, kann mich einfach fragen)

Aber viel wichtiger ist eigentlich, dass heute der grosse Tag ist! Vor 2 Minuten hat der erste komplette Umlauf eines „beams“ im LHC stattgefunden!!!! (http://press.web.cern.ch/press/PressReleases/Releases2008/PR08.08E.html) Ein wirklich historischer Moment! Leider ist der daemliche live stream am CERN voellig ueberlastet und es ist mir absolut unmoeglich gewesen, das „Spektakel“ zu verfolgen.Fuer mich ist das wirklich ein ziemlich toller Moment. Wenn man mal eine Weile am CERN war kann man irgendwie auf einer anderen Ebene verstehen, wie viel Arbeit und Hingabe in so einem Projekt stehen – das ist einfach gross.

Jetzt bin ich also wieder hier, und irgendwie fehlt mir die unglaubliche Nerdheit meiner Umgebung schon etwas… mein Sommer war unheimlich toll, und es war ein tolles Gefuehl, ein Teil dieser unglaublichen Sache zu sein (wenn auch nur fuer ein paar Monate…). Die Medien sind heute voll mit CERN stories, und die Kommentare voll mit absurden Weltuntergangs-Szenarien. Die Leute sind so daemlich, ich kann dieses Geschwafel von Mini-Black-Holes echt nicht mehr hoeren! Falls auch ein hochverehrter Leser noch Zweifel haben sollte, ob sich der Abschluss einer Hausratsversicherung ueberhaupt noch lohnt, zur Beruhigung hier ein paar Zeilen meines Betreuers auf meine Frage nach einem kurzen Statusbericht:

Hi Felix,

well, besides several parking lots seized by the media, a tighter security and cameramen lingering around, it is as usual, nothing works !! We are trying to understand why now tracks have on average 5 (!)  TRT hits instead of the usual 30..

Wie ihr seht laeuft alles reibungslos und absolut nach Plan! Kein Grund zur Sorge. Chill.

Woche 8: „OH NO!!!!!!!“

•August 21, 2008 • 2 Kommentare

WAAAAAHHHHH!!!!!!

Mr. Bad Luck berichtet aus Genf.

Am Sonntag nach dem Konzert gings los: Irgendwo auf einer Raststaette bei Zuerich hab ich meine Digitalkamer ueberfahren (Die Fotos habe ich 3 Tage spaeter vom Memory Stick gezogen den ich vorsichtig aus den Ueberresten extrahiert habe).

Aber gestern dann das absolute Highlight: Dank des beschissensten Stuhls der Welt hab ich meine Gitarre fallen lassen und sie ist so bloed mit dem Kopf voraus gefallen, dass der Hals gebrochen ist! WAAAAARGH

1000 Euro in 3 Tagen, keine schlechte Quote wuerd ich sagen

Im Moment sitzt der Frust noch so tief dass ich vermutlich erstmal ne Woche abtauche… Fotos gibts jedenfalls keine mehr… ha ha.

FUCK!

Nachtrag: Wochenende 7: „Oh yeah ?! Oh yeah ?!?!“

•August 21, 2008 • Schreibe einen Kommentar

Mittlerweile verdichten sich meine Freizeit-Aktivitaeten mehr und mehr auf die Wochenenden.

Das anfaengliche Sommercamp-Gefuehl verschwindet langsam. Einige Sommerstudenten sind mittlerweile bereits abgereist, und an dem sich zusehends verduennenden Freizeitprogramm kann man ganz gut erkennen, dass die meisten Kollegen – wie auch ich – in der Arbeitsphase angekommen sind.

Das Vorlesungsprogramm ist mit letzter Woche vorbei (schade!) und wir sind alle emsig dabei, unglaublich wichtige Arbeit zu erledigen. Mein Betreuer laed mich inzwischen auch ganz ordentlich mit neuen Aufgaben voll. Die Effizienzzstudien fuer die TRT hab ich beinahe fertig, aber so wie es aussieht soll ich zusaetzlich zu dem obligatorischen „report“, den ich am Ende meines Aufenthaltes hier fuer das CERN anfertigen soll, nun auch noch eine recht umfangreiche „note“ fuer das ATLAS team ueber meine Arbeit schreiben. Das ist aber sicherlich eine ganz gute Chance, mich hier fuer spaeter mal zu empfehlen …

Eins steht jedenfalls fest: sollte ich doch mal in der Forschung landen, dann hier!

Aber nun zur Sektion Freizeit: es gibt Erfreuliches zu vermelden! Am Wochenende gings recht spontan und recht chaotisch nach Deutschland zu einem Kurzbesuch in Begleitung meiner besten Freundin hier. Wir waren Neuschwanstein kucken, bei Muttern essen und die liebe Svenja hab ich auch noch besucht 🙂

Auf dem Rueckweg am Sonntag bei Zuerich AUF EINEM METALLICA KONZERT !!!!!!!! (Jonschwil heisst das Kaff).

Kurze Kritik eines bekennenden Fans: Der Bassist ist toll, Mr. Hetfield kann wieder singen, Herr Hammett war schlecht gelaunt und das neue Album wird grossartig 🙂

Negativ zu Bemerken bleibt die Anwesenheit einer Unmenge von Schweizern, die mich mit Verbalinjurien wie „S’Hetfieldli“ (!!!!) nachhaltig verstoert haben.

Fotos gibts auch :

PS: Besonderer Dank gebuehrt meinem herzallerliebsten Mitbewohner fuer die fuersorgliche Betreuuung meines Gastes 😛

Nachtrag: Wochenende 6 – mein erstes Mal* !

•August 21, 2008 • Schreibe einen Kommentar

Vorletztes Wochenende sind doch tatsächlich meine hochverehrten Erzeuger relativ spontan (*hüstel*) zu Besuch gekommen…

Auf dem Programm stand zunaechst das Uebliche: Genf, CERN (wenn auch nur in minmalem Umfang) und Umgebung.

* Am Freitag Abend ist es aber dann zu einer Premiere gekommen: wir waren (mehr oder weniger unfreiwillig) in einem echten franz. Gourmet-Tempel zu Gast! Es war unverschaemt teuer, und es gab fast ausschliesslich Sachen, auf die ich so rein Vernunfts – und Appetits – maessig garantiert niemals gekommen waere!

Ein paar Beispiele gefaellig?


Ein Glas mit 3 Schichten: Merrettich, Avocadocreme und Himbermus

Gelierte Gemuesepyramide mit einem verdaechtig zarten Stueck rohem Fleisch in der Mitte auf Zitronengras

Gefuelltes Kaninchen mit Pflaumen in Zimtsosse, dazu Vanille-Kuskus und Basilikum-Schaum auf einem pervers guten Butterkeks

Lachs in Kokos-Sosse

Warmer Schokoladenkuchen mit frischen Fruechten

Erdbeer-Creme und geeiste Litschi

… dazu noch die ein oder andere frivole Koestlichkeit, die ich mittlerweile schon wieder vergessen habe (bin mal wieder spaet dran!)

Alles in Allem ein wirklich toller Abend, sowohl das Essen als auch die Rechnung waren eine sehr besondere Erfahrung!

Danke nochmal, liebste Eltern! 🙂

Apokalypse verschoben!

•August 6, 2008 • Schreibe einen Kommentar

… sagt die FAZ: Apokalypse verschoben …  und die FAZ muss es wissen.

Ausserdem gibt es heute noch einen link zu einer wirklich tollen Fotoserie: Klick mich!

Sonst gibt es nur wenig zu berichten. Mittlerweile habe ich wirkllich ordentlich was zu tun, die Arbeit zieht an. Vielleicht poste ich die naechsten Tage mal eine kleine Zusammenfassung von all dem kranken Kram, den ich bisher fabriziert habe.

Weird Skies

•August 5, 2008 • 1 Kommentar

Huch ?! Himmel kaputt ?!?!

Ich hab sowas wie gestern Abend jedenfalls noch nie gesehen! Sind es UFOs ? Ist doch schon ein schwarzes Loch entlaufen? Falls jemand eine stichhaltige metereologische Erklärung parat hat, bitte emailen!